Woher kommt die Meridian-Klopfakupressur?


 

Stressreduktion durch die Meridian-Klopfakupressur (MET). Diese Meridian-Klopfakupunktur ist eine ca. 4.500 Jahren alte Methode aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) um Stress abzubauen. Diese kann, wenn einmal erlernt, einfach in den Alltag integriet werden. MET kann das Empfinden im Hier und Jetzt entkoppeln. Somit kann diese Technik hilfreich dabei sein, zur inneren Ruhe zu finden, das Vertrauen in sich zu stärken, und die Selbstwahrnehmung zu schärfen und zu mehr Klarheit zu finden.

 

Das Meridiansystem: ist ein unsichtbares Energiesystem, das mit dem Blut oder Nervensystem vergleichbar ist, ist mit jedem Organ im Körper verbunden. Auf den Energieleitbahnen = Meridianen fließt die Lebensenergie "Qi" in einem komplexen vertikalen und horizontalen System.

 

Durch "Zufall" entdeckte der amerikanische Psychotherapeut Roger Callahan in den 1980`er Jahren, das spezielle Akupunkturpunkte in Verbindung mit Gefühlen stehen. Herr Callahan entwickelte und experimentierte mit der

"Thought Field Therapy" (Gedankenfeldtherapie). Er entdeckte, dass sich durch Klopfen spezieller Akupunkturpunkte und gleichzeitigem denken oder fühlen an ein Problem (Wut, Aggressionen, Ängste...) sich diese plötzlich auflösen und für immer verschwanden. Die Meridianklopf-Akupressur bildet heute die Grundlage der energetischen Psychologie.

Die Meridianklopf-Akupressur ist leicht zu erlernen, sie fördert die Selbstheilungskräfte und baut Stress und Ängste ab. 

 

 

Vorteil

Beratung und Anleitung per Skype möglich: Ortsunabhängigkeit  

 

 

Ziel  

"Klopfen" Sie sich frei: leichter und stressfreier Leben!

 

 

Ich biete Ihnen Einzelsitzungen nach Terminvereinbarung per  Skype

 

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.